Teakholz Gartenbänke günstig kaufen - von Trendisland

Erfüllen Sie sich den Wunsch einer traumhaften Teakholz Gartenbank, für den perfekten Garten oder Ihre Terrasse.

In diesem Bereich erfahren Sie:

 

In unserem Teakholz Ratgeber möchten wir Sie über die Vorteile von Teakholz Gartenbänke aufklären, über die Historie von Holzbänken bis hin zu den verschiedenen Designs von Trendisland Teakbänken und wie harmonisch diese sich in jedes Gartendesign einfügen:

Die Teakholz Gartenbank ist eine echte Krönung

Die Gartenbank gilt seit Jahrhunderten als Inbegriff der Beschaulichkeit. Fast ebenso lange war die Holzbank im Garten auch die einzige legitime Ruhezone in einer von Pragmatismus beherrschten Gartenwelt. Hier thronte der Besitzer nach getaner Arbeit in seinem Reich - und dieser Vergleich ist historisch sogar völlig richtig. Denn die Gartenbank hat ihr Vorbild in der mittelalterlichen Fürstenbank der regionalen Reichsgrafenkollegien, bei denen mehrere Territorialherren nebeneinander auf einer Holzbank saßen. Mit Beginn der Reformation unterliefen die niederen Stände das herrschaftliche Monopol auf Sitzgelegenheiten mit Arm- und Rückenlehnen - öffentlich in der Kirche, privat im Garten. Denn bis dahin gab es die Holzbank allgemein nur ohne Lehne.

In der Kirche musste das einfache Volk die gesamte Lithurgie hindurch stehen. Bei den reicher werdenden Bürgern entwickelten sich thronähnliche Stühle zum Statussymbol. Mit einer Teakbank hätten sie den Adel sogar übertreffen können. Auch heute sind Teakholz Gartenbänke noch etwas Besonderes, denn der Trend zu mehr Komfort und Stil im natürlichen Wohnumfeld ist noch jung. Aber er nimmt rasant zu, und was noch wichtiger ist: er ist nachhaltig. Die aktuelle Entwicklung, in der sich Wohnkultur und Naturnähe verbinden, fußt auf gesellschaftlichen Werten, die das Leben im 21. Jahrhundert bestimmen werden: Ökologisches Bewusstsein, ganzheitliche Lebensweise, Work-Life-Balance, individuelle Selbstbestimmung.

 

Teakholz Gartenbänke in harmonischen Designs

Im Gegensatz zu früheren Zeiten sind Teakholz Gartenbänke heute für jeden erschwinglich und passen sich harmonisch in das neue Wohnkonzept ein. Sie bringen natürliche Eleganz und Anmut in unsere von abstrakten Maßen und künstlichen Stoffen dominierte Umwelt ein. Obwohl Teak ein sehr festes Holz ist, lässt es sich problemlos bearbeiten und in eine nuancenreiche Teakbank verwandeln. Das gibt Raum für filigrane Gestaltungen, wie sie in den Herkunftsgebieten des tropischen Gewächses Tradition sind.

Die Zeit der roh gezimmerten Holzbank ist ohnehin vorbei. Die Teakholz Gartenbank will auch kein Thron sein, sondern eine Holzbank für das natürliche Wohlbehagen. Sie stellt ein Art Oase dar. Diesem Gedanken folgend trägt jedes Teakbank Modell bei uns eine charakteristische Bezeichnung: nämlich den Namen einer berühmten Oasenstadt dieser Welt. Es lassen sich sogar Stilbeziehungen zwischen der Teakholz Gartenbank und dem namensgebenden Ort herstellen.

Die Teakbank Tayma beispielsweise besticht durch ihre fein geschwungene Form, wie sie im orientalischen Baustil intensiv ausgeprägt ist. Tayma war ein antikes Zentrum der arabischen Welt im heutigen Saudi-Arabien. Ebenso berühmt ist die orientalische Ornamentik, die sich in der Gestaltung der Teakholz Gartenbank Ingall wiederfindet. Bei dieser Teakbank ist den Designern sogar ein echter gestalterischer Kunstgriff gelungen, denn sie haben - zumindest in der Symbolik - das islamische Glaubenszentrum Ingall im Niger mit dem christlichen Zeichen des Patriarchenkreuzes vereinigt.

Eine Teakholz Gartenbank schließt den Frieden zwischen Orient und Okzident - eine schönere Bildmetapher kann ein Ort der Entspannung kaum bieten. Der Stadtname Siwa, die Bezeichnung für unsere Teakbank mit der breit geschwungenen Lehne, mag manchem schon bekannter vorkommen als die exotischen Orte in den Wüsten Afrikas und des Nahen Ostens. Tatsächlich gehörte Siwa neben Delphi und Dodona zu den drei berühmten Orakel-Stätten der antiken Welt. Alexander der Große ließ sich hier nach der Eroberung des Landes am Nil als Nachkomme des ägyptischen Urgotts Amun bestätigen, um sich als neuer Herrscher zu legitimieren.

Auch die Teakholz Gartenbank Charga nimmt Impulse aus der Zeit der Pharaonen auf, die sich in den geschwungenen Mustern widerspiegeln. Hier ist der Sonnengott Ra mit seinen Zeichen das Vorbild. Afrikanisches Dekor präsentiert die Teakbank Agadem. Hier ist das Muster der Holzbank der zarten Streben-Technik Zentralafrikas nachempfunden. Natürlich kommen auch die praktischen Funktionen nicht zu kurz.

Auf der Holzbank Golea lässt sich entspannt schaukeln und die drei Teakholz Gartenbänke Bilma, Miran und Melika eigenen sich auch noch hervorragend als widerstandsfähige Saunabänke. Diese drei Namen stehen für den weltumspannenden Charakter, den unsere Teakholz Gartenbänke verkörpern - von den Salzoasen des Niger über den Iran und entlang der alten Seidenstraße bis nach China.

Erfüllen Sie sich den Wunsch einer traumhaften Teakholz Gartenbank, für den perfekten Garten oder Ihre Terrasse. In diesem Bereich erfahren Sie: Die Teakholz Gartenbank ist eine echte... mehr erfahren »
Fenster schließen
Teakholz Gartenbänke günstig kaufen - von Trendisland

Erfüllen Sie sich den Wunsch einer traumhaften Teakholz Gartenbank, für den perfekten Garten oder Ihre Terrasse.

In diesem Bereich erfahren Sie:

 

In unserem Teakholz Ratgeber möchten wir Sie über die Vorteile von Teakholz Gartenbänke aufklären, über die Historie von Holzbänken bis hin zu den verschiedenen Designs von Trendisland Teakbänken und wie harmonisch diese sich in jedes Gartendesign einfügen:

Die Teakholz Gartenbank ist eine echte Krönung

Die Gartenbank gilt seit Jahrhunderten als Inbegriff der Beschaulichkeit. Fast ebenso lange war die Holzbank im Garten auch die einzige legitime Ruhezone in einer von Pragmatismus beherrschten Gartenwelt. Hier thronte der Besitzer nach getaner Arbeit in seinem Reich - und dieser Vergleich ist historisch sogar völlig richtig. Denn die Gartenbank hat ihr Vorbild in der mittelalterlichen Fürstenbank der regionalen Reichsgrafenkollegien, bei denen mehrere Territorialherren nebeneinander auf einer Holzbank saßen. Mit Beginn der Reformation unterliefen die niederen Stände das herrschaftliche Monopol auf Sitzgelegenheiten mit Arm- und Rückenlehnen - öffentlich in der Kirche, privat im Garten. Denn bis dahin gab es die Holzbank allgemein nur ohne Lehne.

In der Kirche musste das einfache Volk die gesamte Lithurgie hindurch stehen. Bei den reicher werdenden Bürgern entwickelten sich thronähnliche Stühle zum Statussymbol. Mit einer Teakbank hätten sie den Adel sogar übertreffen können. Auch heute sind Teakholz Gartenbänke noch etwas Besonderes, denn der Trend zu mehr Komfort und Stil im natürlichen Wohnumfeld ist noch jung. Aber er nimmt rasant zu, und was noch wichtiger ist: er ist nachhaltig. Die aktuelle Entwicklung, in der sich Wohnkultur und Naturnähe verbinden, fußt auf gesellschaftlichen Werten, die das Leben im 21. Jahrhundert bestimmen werden: Ökologisches Bewusstsein, ganzheitliche Lebensweise, Work-Life-Balance, individuelle Selbstbestimmung.

 

Teakholz Gartenbänke in harmonischen Designs

Im Gegensatz zu früheren Zeiten sind Teakholz Gartenbänke heute für jeden erschwinglich und passen sich harmonisch in das neue Wohnkonzept ein. Sie bringen natürliche Eleganz und Anmut in unsere von abstrakten Maßen und künstlichen Stoffen dominierte Umwelt ein. Obwohl Teak ein sehr festes Holz ist, lässt es sich problemlos bearbeiten und in eine nuancenreiche Teakbank verwandeln. Das gibt Raum für filigrane Gestaltungen, wie sie in den Herkunftsgebieten des tropischen Gewächses Tradition sind.

Die Zeit der roh gezimmerten Holzbank ist ohnehin vorbei. Die Teakholz Gartenbank will auch kein Thron sein, sondern eine Holzbank für das natürliche Wohlbehagen. Sie stellt ein Art Oase dar. Diesem Gedanken folgend trägt jedes Teakbank Modell bei uns eine charakteristische Bezeichnung: nämlich den Namen einer berühmten Oasenstadt dieser Welt. Es lassen sich sogar Stilbeziehungen zwischen der Teakholz Gartenbank und dem namensgebenden Ort herstellen.

Die Teakbank Tayma beispielsweise besticht durch ihre fein geschwungene Form, wie sie im orientalischen Baustil intensiv ausgeprägt ist. Tayma war ein antikes Zentrum der arabischen Welt im heutigen Saudi-Arabien. Ebenso berühmt ist die orientalische Ornamentik, die sich in der Gestaltung der Teakholz Gartenbank Ingall wiederfindet. Bei dieser Teakbank ist den Designern sogar ein echter gestalterischer Kunstgriff gelungen, denn sie haben - zumindest in der Symbolik - das islamische Glaubenszentrum Ingall im Niger mit dem christlichen Zeichen des Patriarchenkreuzes vereinigt.

Eine Teakholz Gartenbank schließt den Frieden zwischen Orient und Okzident - eine schönere Bildmetapher kann ein Ort der Entspannung kaum bieten. Der Stadtname Siwa, die Bezeichnung für unsere Teakbank mit der breit geschwungenen Lehne, mag manchem schon bekannter vorkommen als die exotischen Orte in den Wüsten Afrikas und des Nahen Ostens. Tatsächlich gehörte Siwa neben Delphi und Dodona zu den drei berühmten Orakel-Stätten der antiken Welt. Alexander der Große ließ sich hier nach der Eroberung des Landes am Nil als Nachkomme des ägyptischen Urgotts Amun bestätigen, um sich als neuer Herrscher zu legitimieren.

Auch die Teakholz Gartenbank Charga nimmt Impulse aus der Zeit der Pharaonen auf, die sich in den geschwungenen Mustern widerspiegeln. Hier ist der Sonnengott Ra mit seinen Zeichen das Vorbild. Afrikanisches Dekor präsentiert die Teakbank Agadem. Hier ist das Muster der Holzbank der zarten Streben-Technik Zentralafrikas nachempfunden. Natürlich kommen auch die praktischen Funktionen nicht zu kurz.

Auf der Holzbank Golea lässt sich entspannt schaukeln und die drei Teakholz Gartenbänke Bilma, Miran und Melika eigenen sich auch noch hervorragend als widerstandsfähige Saunabänke. Diese drei Namen stehen für den weltumspannenden Charakter, den unsere Teakholz Gartenbänke verkörpern - von den Salzoasen des Niger über den Iran und entlang der alten Seidenstraße bis nach China.

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen